Schöffenwahl 2018

Schöffinnen und Schöffen bzw. Jugendschöffinnen und Jugendschöffen für die nächste Amtsperiode gesucht

Für die Amtszeit 2019 bis 2023 suchen wir Frauen und Männer, die am Amtsgericht Pirmasens oder Landgericht Zweibrücken als Vertreter des Volkes an der Rechtsprechung in Strafsachen teilnehmen möchten.

Die von den Ortsgemeinden aufzustellende Vorschlagsliste für die Wahl der Schöffinnen und Schöffen bzw. Jugendschöffinnen und Jugendschöffen enthält möglichst doppelt so viele Kandidaten wie an Schöffen benötigt werden. Aus den Vorschlagslisten wählt der Schöffenwahlausschuss in der zweiten Jahreshälfte 2018 die Haupt- und Hilfsschöffen.

In die Vorschlagsliste der jeweiligen Ortsgemeinde können/kann aufgenommen werden, wer

- in dieser Ortsgemeinde mit Hauptwohnsitz wohnt,
- am 1. Jan. 2019 zwischen 25 und 69 Jahre ist,
- die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt,
- für die Ausübung des Amtes gesundheitlich geeignet ist und die deutsche Sprache
  ausreichend beherrscht,
- sich nicht in der Insolvenz befindet und auch keine eidesstattliche Versicherung über
  das eigene Vermögen abgegeben hat,
- nicht zu einer Freiheitsstrafe von mehr als sechs Monaten (auch nicht zur Bewährung)
  verurteilt wurde oder gegen wen ein Ermittlungsverfahren wegen einer Tat schwebt,
  die zum Verlust der Übernahme von Ehrenämtern führen kann,
- nicht hauptamtliche/r oder inoffizielle/r Mitarbeiter/in des Staatssicherheitsdienstes
  der DDR war.
- nur bei Jugendschöffinnen/Jugendschöffen: Die Vorgeschlagenen sollen erzieherisch
  befähigt und in der Jugenderziehung erfahren sein.

Neben den formalen Kriterien soll beachtet werden, dass das verantwortungsvolle Amt einer Schöffin oder eines Schöffen in hohem Maße Unparteilichkeit, Selbständigkeit, Reife des Urteils und geistige Beweglichkeit verlangt. Detaillierte Rechtskenntnisse benötigen Schöffinnen und Schöffen nicht. Diese bringen die Berufsrichter mit. Dennoch haben die Laienrichter die gleichen Rechte und Pflichten wie die Berufsrichter.

Bewerben können Sie sich bis zum 11. Mai 2018 mit dem Bewerbungsformular bei der Verbandsgemeindeverwaltung melden.

Weitere Informationen sind auf der Internetseite des Bundesverbandes ehrenamtlicher Richterinnen und Richter e.V. unter www.schoeffen.de erhältlich.

Ihre Ansprechpartner für die Schöffenwahl 2018 bei Verbandsgemeindeverwaltung sind Frau Weidler, Telefon 06333/925-107, E-Mail anka.weidler@waldfischbach-burgalben.de oder Herr Riedinger, Telefon 06333/925-111, E-Mail frank.riedinger@waldfischbach-burgalben.de.

 
 
 
Interaktiver Stadtplan
Verbandsgemeinde geöffnet:

Montag, Dienstag und Donnerstag:
08:30 Uhr - 12:00 Uhr und
14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Mittwoch:
08:30 Uhr - 12:00 Uhr und
14:00 Uhr - 18:00 Uhr
Freitag:
08:30 Uhr - 13:00 Uhr

 

Die Verbandsgemeindekasse
ist dienstags geschlossen!